Hallo,

mein Name ist Odin und ich bin einer der ältesten Kandidaten hier im Tierheim. Sozusagen der Opa unter den Katzen.

Man hat mich in Lüdenscheid eingefangen, weil ich in einem sehr schlechten, verwahrlosten Zustand war. Wie ihr auf den Bildern erkennen könnt sehe ich noch immer ziemlich mitgenommen aus. 

Ich bin froh, dass ich mich nun erholen kann, regelmäßig gefüttert werde und meine Bisswunden behandelt werden. Ein Abszess, der sich gebildet hatte heilt nun langsam ab und wird mit Medikamenten versorgt. Mein verfilztes Fell wurde geschoren und mein Blut wurde untersucht. Auch kastriert und gekennzeichnet bin ich nun.

Leider bin ich positiv auf FiV getestet worden, so dass ich meinen unbeschwerten Freigang nun nicht mehr so genießen kann wie bisher.

Ich wünsche mir auf meine alten Tagen Menschen, die mich so nehmen wie ich bin. Ein gesicherter Freigang wäre mein Traum.