Hey Leute,

mein Name ist Max und ich wohne seit Mitte Mai hier im Tierheim Dornbusch.

Anfangs war ich mit den vielen neuen Eindrücken und Menschen komplett überfordert. Jedoch habe ich dann auch recht schnell bemerkt, dass mir Niemand etwas böses möchte und habe mich mittlerweile zu einem freundlichen und verschmusten Hund entwickelt.  

Auch das Spazieren gehen war zu beginn fremd für mich. Dieses Geschirr und die Leinen an mir dran fand ich total doof und ich wollte kaum einen Meter mitlaufen. 
Mittlerweile freue ich mich, wenn ich sehe, dass ich zu einem Spaziergang mitgenommen werde. 
Die Aufregung ist immer so groß, dass ich kaum stillstehen kann beim Geschirr anziehen. 

Unterwegs laufe ich dann problemlos mit. Es gibt zwar immer wieder Situationen die mir fremd sind, aber mit einem Menschen, der mir die nötige Sicherheit verleiht, meistere ich auch diese gut. 

Hier verstehe ich mich mit den meisten Hunden gut und flitze zu gerne mit meinen Kumpels über die großen Hundewiesen.

Nun wünschen mir aktive Menschen, die mir ausreichend Zeit und Geduld schenken zur Eingewöhnung und mir zeigen, dass ich vor nichts Angst haben muss.